Tag: Filmkritik

Jurassic World: Das gefallene Königreich – Kritik

Dass den Urzeitgiganten selbst nach 25 Jahren nicht die Luft ausgeht, konnte Jurassic World vor 3 Jahren, unter der Leitung von Colin Trevorrow, abermals unter Beweis stellen, auch wenn Jurassic Park 3 aus dem Jahr 2001 nicht mehr mit dem Vorgänger und schon gar nicht mit Teil 1 von 1993 mithalten konnte. Mit weltweiten Einnahmen …

Continue reading

Solo: A Star Wars Story – Zweitkritik

Als wir Han Solo im allerersten „Star Wars“ von 1977 zum ersten Mal treffen, wird der Weltraum-Cowboy gerade vom grünhäutigen Kopfgeldjäger Greedo in der Cantina auf dem Wüstenplaneten Tattooine festgenagelt. Eloquent versucht er sich aus der Situation zu quatschen. Da fällt plötzlich ein Schuss: Greedo kippt leblos auf den Tisch, Solo steht auf und geht …

Continue reading

JUMANJI – Willkommen im Dschungel – Heimkinokritik

Nachdem ich vor kurzem die BD von „Jumanji – Willkommen im Dschungel“ gewonnen habe (hatte den Kinobesuch gemieden), bin ich nun auch neugierig gewesen, wie man die Fortsetzung in Szene gesetzt hat, obwohl ich weiterhin der Meinung bin, dass man diese nicht unbedingt gebraucht hätte. Wichtig ist natürlich auch bei diesem Film so gut es …

Continue reading

SOLO: A Star Wars Story – Kritik

Viel wurde im Vorfeld spekuliert, diskutiert, kritisiert. SOLO war augenscheinlich auf dem besten Wege eine vollkommende Katastrophe zu werden. Egal ob es um den Regiewechsel, den damit verbundenen Neudrehs, oder dem Hauptdarsteller selbst ging – der Film stand von Anfang an in keinem guten Licht. Zeigen sich diese Probleme schlussendlich im fertigen Film? Kurz gesagt: …

Continue reading

Deadpool 2 – Kritik

2016 gelang Ryan Reynolds unter der Regie ein Überraschungserfolg mit ihrem Herzensprojekt „Deadpool“. Der unkonventionelle Humor, und das R-Rating, gepaart mit Reynolds grandioser Darstellung ergaben die für viele beste Comic-Filmumsetzung überhaupt. Eine Fortsetzung war schnell beschlossene Sache und jetzt, 2 Jahre später, ist es soweit. Deadpool 2 startet in unseren Kinos, und verspricht Großes! Auf …

Continue reading

Isle of Dogs – Kritik

Zumindest einen Vorwurf kann man dem neuen Film von Wes Anderson, der in Stop-Motion-Animationen eine knuffige Abenteuergeschichte aus der Tierwelt erzählt, machen: Katzen könnten sich ganz schön beleidigt fühlen, so stereotyp und bösartig wie sie hier dargestellt werden. Nicht umsonst hat Anderson seinen Film „Isle of Dogs“ genannt, was phonetisch wie „I love Dogs“ klingt. …

Continue reading

A Quiet Place – Kritik

In seiner rohen Essenz ist das Kino als Kunstform ein ausschließlich visuelles Medium. Als der narrative Film in seinen Anfängen war, unterschied ihn gerade das vom etablierteren Theater. Während dort der Blick des Publikums starr nach vorne auf eine unbewegliche Bühne gerichtet ist, in der Darsteller und Kulisse operieren, ist beim Film das Auge des …

Continue reading

Avengers: Infinity War – Kritik

Ganz stolz formen das „I“ und das „O“ in „Marvel Studios“ eine eingefärbte 10. Zehn Jahre ist es her, seit Filmstar Robert Downey Jr. 2008 in „Iron Man“ einen sensationellen Hit landete. Nur wenige wussten damals, dass man bis zum Ende des Abspanns sitzen bleiben sollte. Dort folgte nämlich eine Szene, in der Samuel L. …

Continue reading