Tag: Filmkritik

Deadpool 2 – Kritik

2016 gelang Ryan Reynolds unter der Regie ein Überraschungserfolg mit ihrem Herzensprojekt „Deadpool“. Der unkonventionelle Humor, und das R-Rating, gepaart mit Reynolds grandioser Darstellung ergaben die für viele beste Comic-Filmumsetzung überhaupt. Eine Fortsetzung war schnell beschlossene Sache und jetzt, 2 Jahre später, ist es soweit. Deadpool 2 startet in unseren Kinos, und verspricht Großes! Auf …

Continue reading

Isle of Dogs – Kritik

Zumindest einen Vorwurf kann man dem neuen Film von Wes Anderson, der in Stop-Motion-Animationen eine knuffige Abenteuergeschichte aus der Tierwelt erzählt, machen: Katzen könnten sich ganz schön beleidigt fühlen, so stereotyp und bösartig wie sie hier dargestellt werden. Nicht umsonst hat Anderson seinen Film „Isle of Dogs“ genannt, was phonetisch wie „I love Dogs“ klingt. …

Continue reading

A Quiet Place – Kritik

In seiner rohen Essenz ist das Kino als Kunstform ein ausschließlich visuelles Medium. Als der narrative Film in seinen Anfängen war, unterschied ihn gerade das vom etablierteren Theater. Während dort der Blick des Publikums starr nach vorne auf eine unbewegliche Bühne gerichtet ist, in der Darsteller und Kulisse operieren, ist beim Film das Auge des …

Continue reading

Avengers: Infinity War – Kritik

Ganz stolz formen das „I“ und das „O“ in „Marvel Studios“ eine eingefärbte 10. Zehn Jahre ist es her, seit Filmstar Robert Downey Jr. 2008 in „Iron Man“ einen sensationellen Hit landete. Nur wenige wussten damals, dass man bis zum Ende des Abspanns sitzen bleiben sollte. Dort folgte nämlich eine Szene, in der Samuel L. …

Continue reading

Lady Bird – Kritik

In einem Interview zu ihrem Regiedebüt „Lady Bird“ erklärte Greta Gerwig, sie hätte am liebsten einen Film nur aus Nahaufnahmen des Gesichts ihrer Hauptdarstellerin Saoirse Ronan gedreht. In der Tat: Die Identifikation zwischen der Regisseurin und der von ihr entworfenen Titelrolle ist hoch. So wie die 17-jährige Christine, die lieber Lady Bird genannt werden möchte, …

Continue reading

Unsane – Kritik

Voller Stolz stellte Steven Soderbergh auf der Berlinale 2018 seinen neuen Film vor. Zurecht gilt er Filmkennern derzeit als einer der spannendsten Indie-Regisseure aus den USA: Dank seiner eigenen Produktionsfirma hat sich Soderbergh längst vom US-Studiosystem verabschiedet und sich selbst mit großer kreativer Freiheit ausgestattet. So ist es ihm möglich, filmisch eigensinnige Experimente einzugehen. Sein …

Continue reading

Pacific Rim: Uprising – Kritik

Als im Juli 2013 Guillermo del Toros „Pacific Rim“ in unsere Kinos kam, erwarteten viele eigentlich nur einen weiteren Maschinen-Prügler a la Transformers. Und in der Tat, Del Toros SciFi-Blockbuster war nicht perfekt, überzeugte aber viele mit seiner Atmosphäre und den vielen Guillermo-typischen, kreativen Ideen, die er mit sich brachte. Allerdings schien vielen wiederum diese …

Continue reading

Tomb Raider – Kritik

Es ist noch gar nicht solange her, da waren Frauen in großen Actionfilmen primär auf den vom maskulinen Helden zu rettenden Blickfang reduziert. Begriffe wie „Damsel In Distress“ oder gar „Bond-Girl“ sind jedem Mann bekannt. Doch im 21. Jahrhundert verschiebt sich der Trend zunehmend. Nicht nur im Bereich der Comicverfilmungen wird vermehrt auf weibliche Superheldinnen …

Continue reading