The Flash – Solo-Abenteuer verzögert sich

Er flitzt zwar bereits für die „Justice League“ über die große Leinwand, doch wer sich auch schon auf sein Solo-Abenteuer von „TheFlash“ gefreut hat, das eigentlich für 2018 geplant war, muss sich in Geduld üben, denn daraus wird wohl nichts werden. Eigentlich stand das Drehbuch von Rick Famuyiwa bereits, doch anscheinend war Warner Bros. damit alles andere als zufrieden und somit soll nun Joby Harold (King Arthur: Legend of the Sword/Robin Hood) dieses nochmal komplett überarbeiten. Immerhin hat sich an der Besetzung des Hauptdarstellers bisher nichts geändert, soll immer noch Ezra Miller in die Rolle des Superhelden Barry Allen schlüpfen.

Dann wollen wir hoffen, dass es nicht zu weiteren Verzögerungen kommt, denn einen Regisseur gibt es nämlich auch noch nicht.

Quelle: http://www.comingsoon.net/

www.gewerbeversicherung.at

Schreibe einen Kommentar