Wolverine 3 – Finaler Teil wird härter

Nachdem Deadpool trotz seines R-Rating, in den Kinos für volle Kassen gesorgt hat, liegt das weltweite Einspielergebnis bereits bei über $ 760 Mio., lässt man es sich natürlich nicht nehmen, dies auch bei anderen Filmen anzuwenden. Das ist zwar noch lange keine Garantie dafür, dass ein Film aufgrund seiner Härte ein finanzieller Erfolg wird, lag dies bei Deadpool wohl eher auch an seiner Aufmachung, die bei den Fans überaus gut angekommen ist.

Nun machen schon seit einiger Zeit Meldungen im Netz die Runde, ob diese Altersfreigabe nicht auch bei einem Film wie Wolverine funktionieren würde, bis jetzt gab es jedoch kein grünes Licht dafür.

Das hat sich nun geändert, denn Producer des Franchise Simon Kinberg, bestätigte den Kollegen von Collider, dass der Finale Film eine andere Richtung einschlagen wird und somit auch härter werden soll, haben hierzu übrigens auch bereits die Dreharbeiten begonnen, damit der Film im März 2017 ins Kino kommen kann.

Der dritte und somit letzte Auftritt für Jackman als Wolverine, soll daher etwas besonderes werden, was u.a. auf den Gewaltheitsgrad zurückzuführen ist, bekommt der Film nämlich ein R-Rating. Es gibt mehr Gewalt und soll sich wie eine Art Western anfühlen, eben anders als bisher und zugleich richtig cool.

Quelle: http://www.comingsoon.net/

[ratings]